TENS Anwendung bei Knieschmerzen

Frau hält sich das Knie aufgrund von Knieschmerzen, welche mit einem TENS Gerät behandelt werden können

Egal ob bei einem Kreuzbandriss, einer Schleimbeutelentzündung an der Patellasehne oder einem Knorpelschaden. Mit einem TENS Gerät und den richtigen Elektroden können Sie Knieschmerzen behandeln.

Mithilfe der elektrischen Impulse von einem TENS Gerät können die Nerven den Schmerz nicht mehr weitergeben, die Schmerzweiterleitung an das Gehirn wird blockiert und der Schmerz lässt schnell nach. Eine weitere Auswirkung der TENS Therapie ist die Ausschüttung von Endorphinen[1]. Dabei handelt es sich um körpereigene Hormone, die den Schmerz dämpfen. Ebenfalls fördert die Reizstromtherapie die Durchblutung[2].

Die Schmerzlinderung mithilfe eines TENS Geräts ist also so einfach wie effektiv. Mithilfe der passenden Elektroden lassen sich am Knie sehr gute Effekte erzielen. Sie können Ihr schmerzendes Knie zuhause behandeln, ohne Medikamente einzunehmen und ohne häufige Besuche beim Arzt.

TENS Elektrodenplatzierung für Knieschmerzen

Die speziell entwickelte Knie-Elektrode passt sich der Form Ihres Knies ideal an und erleichtert Ihnen die TENS-Anwendung bei Knieschmerzen spürbar.

Zur passenden Elektrode

Alternative Elektrodenplatzierung bei Knieschmerzen

Behandeln Sie effektiv Ihre Schmerzen im Knie mit den 5x5 cm Elektroden, die Sie auch universell für viele andere Anwendungen nutzen können und im Lieferumfang der TENS Geräte enthalten sind.

Zur passenden Elektrode

Bitte beachten Sie bei der Anwendung von TENS:

Die Stromstärke sollte so eingestellt sein, dass Sie als angenehmes Kribbeln empfunden wird. Die Dauer der Anwendung sollte ca. 40 Minuten betragen, um eine anhaltende Schmerzreduktion erzielen zu können. Es ist auch sinnvoll, die Programme hin und wieder zu wechseln.

Welche Ursachen gibt es für Knieschmerzen und wie kann ich sie behandeln?

Schmerzen in den Knien, an der Kniescheibe oder Kniekehle können viele Gründe haben. Bei Kniebeschwerden sind oft ebenso der Ober- als auch der Unterschenkel des Beins betroffen, welche ebenfalls von der TENS-Behandlung profitieren können[3]. Schmerzen im Knie können von einer Überbelastung kommen, von einem falschen Schuhwerk, von mangelndem Aufwärmen vor dem Sport, Rheuma, Arthrose, aber auch schlichtweg von Übergewicht oder Abnutzung. Unsere Knie müssen einer großen, täglichen Belastung standhalten, weswegen gerade das Knie ein Gelenk ist, was am häufigsten Probleme bereitet. Auch Unfälle beim Sport können dazu führen, dass das Knie schmerzt und die Schmerzen nicht mehr nachlassen. Sehr viele Menschen leiden an chronischen Knieschmerzen und sind dadurch massiv beeinflusst.

Dabei muss man unterscheiden zwischen plötzlich auftretenden Knieschmerzen, akut auftretenden und jenen Schmerzen, die nur bei Belastung auftreten. Sind die Schmerzen dauerhaft, kann es sich um chronische Schmerzen handeln. Davon spricht man bei einer Schmerzdauer von 3 Monaten oder mehr.

Wie kann ich Knieschmerzen behandeln?

Wenn es sich um akut auftretende Schmerzen im Knie handelt oder nach einer stumpfen Verletzung, gilt die PECH Regel: Pause, Eis, Kompresse und Hochlegen. Beim Verdacht auf eine Verletzung sollte der Arzt aufgesucht werden. Wenn die Knieschmerzen regelmäßig auftreten, ist es ebenfalls angeraten, den Arzt zu befragen. Dieser wird mithilfe einer umfangreichen Diagnostik, dazu gehört Ultraschall, Röntgen, CT oder MRT, vielleicht auch mit einer Gelenkspiegelung herausfinden, um welches Problem es sich handelt. Erst dann kann er entscheiden, wie die Schmerzen behandelt werden können. Ideal ist in erster Linie eine konservative Behandlung, da man versucht, eine Knie Operation so lange wie möglich hinauszuzögern.

Behandlungsmöglichkeiten bei schmerzenden Knien gibt es so viele wie Ursachen für die Schmerzen. Erfolgsversprechend bei Knieschmerzen sind:
- TENS Therapie
- Physiotherapie
- Massagen
- Akupunktur
- Entzündungshemmende Mittel
- Bandagen
- Wärme oder Kälte

Eine einfache und effektive Möglichkeit, um Knieschmerzen dauerhaft loszuwerden, ist das TENS Gerät für zuhause. Damit lassen sich Knieschmerzen effektiv angehen und der Erfolg stellt sich oft schon nach kurzer, konsequenter Anwendung ein. Der Vorteil: Sie haben bei korrekter keine Nebenwirkungen zu befürchten und behandeln Ihre Knieschmerzen frei von Medikamenten.

Videoanleitung zur TENS Anwendung bei Knieschmerzen

Video auf Youtube ansehen
  • Von überall

    Die TENS Therapie können Sie überall anwenden. Egal ob gemütlich auf dem Sofa oder im Büro.

  • Medikamentenfrei

    Die TENS Schmerztherapie ist eine Alternative zur medikamentösen Schmerzbehandlung

  • Jederzeit

    Sie können TENS flexibel und jederzeit anwenden. Bereits nach der ersten Behandlung können Erfolge erzielt werden

  • Nebenwirkungsfrei

    Bei korrekter Anwendung hat die Schmerzbehandlung mit TENS praktisch keine Nebenwirkungen

Studien und wissenschaftliche Quellen

[1] Ortu, E., Pietropaoli, D., Mazzei, G., Cattaneo, R., Giannoni, M., & Monaco, A. (2015). TENS effects on salivary stress markers: A pilot study. International Journal of Immunopathology and Pharmacology, 114–118. https://doi.org/10.1177/0394632015572072

[2] Cramp, Gilsenan, Lowe & Walsh. (2000). The effect of high- and low-frequency transcutaneous electrical nerve stimulation upon cutaneous blood flow and skin temperature in healthy subjects. Clinical Physiology, 20(2), 150–157. https://doi.org/10.1046/j.1365-2281.2000.00240.x

[3] Bello, A. I., Crankson, S. & Adegoke, B. O. A. (2014). Comparative Tratment Outcomes of Pre and Post-exercise TENS Application on Knee Osteoarthritits: A Preliminary Report. Rehabilitation Process and Outcome 3, 4. https://doi.org/10.4137/rpo.s13794.

© kei907 - stock.adobe.com