Kundenservice: +49 7152 - 353 911 - 0

TENS bei Tennisarm, Golferellenbogen oder Epicondylitis

Was ist der Unterschied zwischen einem Tennisarm/Tennisellbogen und einem Golferarm? Bei einem Tennisarm treten die Schmerzen an der Außenseite des Ellbogens auf. Sind die Schmerzen an der...

mehr erfahren Text einklappen

Was ist der Unterschied zwischen einem Tennisarm/Tennisellbogen und einem Golferarm? Bei einem Tennisarm treten die Schmerzen an der Außenseite des Ellbogens auf. Sind die Schmerzen an der Innenseite des Ellenbogens, handelt es sich um einen Golferarm. Die Schmerzen äußern sich unterschiedlich. Die Betroffenen klagen über einen stechenden Schmerz am Ellbogen oder Schmerzen, die in die Hand und die Finger ausstrahlen. Auch können die Beschwerden in Ruhezeiten und nachts im Schlaf auftreten.

TENS-Anwendung-bei-einem-Tennisarm-Elektrodenplatzierung

Alle Symptome führen zu einer Kraftlosigkeit in der Arm- und Handmuskulatur! Diese Einschränkung ist im Alltagsgeschehen sehr unangenehm und lästig. Auch beim Sport wird dies deutlich. Kleinigkeiten können nur noch schmerzerfüllt erfolgen: zum Beispiel die Einkaufstasche tragen oder den Telefonhörer abnehmen.

Die Ursache hierfür sind meist wiederkehrende Bewegungsabläufe im Alltag, im Sport oder im Büro über einen längeren Zeitraum. Es geht vor allem um Bewegungen bei der die Streck- und Beugemuskulatur im Arm stark beansprucht, evtl. sogar überbeansprucht werden.

Wie kann man einem Tennisarm und einem Golferarm vorbeugen? Im Alltag sollte man Bewegungsabläufe mit einseitiger, gleichbleibender Belastung meiden. Ist das nicht möglich, können Lockerungsübungen, wie zum Beispiel die Arme und Hände ausschütteln, die Finger bewegen, die Hände zur Faust ballen, die Finger spreizen und die Handgelenke kreisen, helfen. Ruhephasen bei körperbelastenden Tätigkeiten sowie im Sport sind nicht zu unterschätzen und immer einzuhalten. 

So platzieren Sie die TENS-Elektroden bei einem Tennisarm oder Golferellenbogen

Um Ihre Schmerzen in der Armregion zu lindern, können Sie die Elektroden wie in der Abbildung anbringen. Wir empfehlen dafür die Elektrode rund Ø 5cm oder die Elektrode 5 x 5 cm. Nach der Erkrankung können Sie die Unterarm-Muskulatur mithilfe eines TENS-EMS-Kombigeräts aufbauen.

Tennisarm

Wie wenden Sie die TENS-Reizstromtherapie bei einem Golferarm oder einem Golferellenbogen an?

In diesem Video sehen Sie die richtige Elektrodenplatzierung und Anwendung der Reizstromgeräte.

TENS-Behandlung mit der TENS-Ellenbogen-Bandage

Wie Sie die Ellenbogen-Bandage richtig anwenden und die Reizstromgeräte bedienen sehen Sie hier.

Das optimale TENS Gerät für Ihren Anwendungsfall – Empfehlung der Programme

Bei TENS EMS Geräten aus dem Hause axion empfehlen wir nachfolgende Programme für die Schmerztherapie.

TENS EMS Kombi Gerät STIM-PRO X9

Hier wird in der Regel das Programm P01, P03 oder P10 verwendet.

Zum Gerät: TENS EMS Kombi Gerät STIM-PRO X9

TENS Gerät STIM-PRO T-400

Hier wird in der Regel das Programm P01, P03 oder P10 verwendet.

Zum Gerät: TENS Gerät STIM-PRO T-400

TENS-Gerät STIM-PRO COMFORT

Hier wird in der Regel das Programm P07 verwendet.

Zum Gerät: TENS-Gerät STIM-PRO COMFORT

Wenn die Stromstärke als angenehmes Kribbeln empfunden wird, ist sie richtig eingestellt. Die Dauer der Anwendung sollte ca. 30 Minuten betragen, um eine anhaltende Schmerzreduktion erzielen zu können. Es ist auch sinnvoll, die Programme hin und wieder zu wechseln um durch den andern Reiz für den Körper die Wirkung der TENS Behandlung zu erhöhen.

EMS lockert zusätzlich die Muskeln

Anschließend an die TENS-Behandlung können Sie mit den EMS Programmen P29 bzw. P30 die Muskulatur lockern, um Verspannungen zu lösen. Stellen Sie die Intensität so ein, dass Sie ganz leichte Muskelzuckungen spüren. Die Lockerung können Sie 10 bis 20 Minuten anwenden.

Sie haben noch Fragen zur korrekten Elektrodenplatzierung bei Epicondylitis?

TENS Beratung am Telefon: +49 (0) 7152 – 353 911 – 0 oder schreiben Sie uns.

<< Zurück zur Übersicht TENS Anwendungen

Zuletzt angesehen