+49 7152 - 353 911 - 0 Lieferzeit: 2-3 Tage

Vegan Grillen: vegetarische und vegane Grillrezepte

Vielerorts ist die Grillsaison bereits voll im Gange. Kühle Bierchen und saftige Steaks kommen zum Einsatz. Aber muss denn immer mit Fleisch gegrillt werden? Definitiv nicht, denn auch vegetarische oder vegane Grillspezialitäten können köstlich sein. Was für Vegetarier oder Veganer am besten auf den Grill kommt, zeigen wir Ihnen hier, mit unseren veganen Grill-Tipps.

Gefüllte Champignons

Die Vorbereitung für gefüllte Champignons nimmt zwar ein wenig Zeit in Anspruch, aber dafür lohnt es sich auf jeden Fall. Einfach die Stiele der Champignons entfernen und nach Belieben füllen. So eignet sich Knoblauch und Olivenöl verfeinert mit Petersilie wunderbar als Füllung.

Grillpolenta

Polenta ist nicht nur gekocht oder als Beilage geeignet, sondern kann auch kross auf dem Grill angebraten werden. Einfach die Polenta wie gewohnt zubereiten und in grillgerechte Stücke teilen. Diese dann einfach auf dem Grill anbraten und genießen.

Gemüseschnitzel

Die einfachste Variante, um vegan zu grillen, ist das Grillen von purem Gemüse. Da das mit der Zeit aber relativ fad schmecken kann, sollte man ein wenig Abwechslung hineinbringen. Dazu einfach das Gemüse wie ein Schnitzel panieren und auf den Grill werfen. Am besten sind dafür Auberginen, Blumenkohl, Knollensellerie und Kohlrabi geeignet. Aber auch Kürbis und Zucchini ist ideal für ein Gemüseschnitzel vom Grill geeignet. Bei der Verwendung von Mais, Kartoffeln oder Blumenkohl, sollten diese zuerst wenige Minuten in heißem Wasser vorgegart werden.

Pilzspieße

Bereits einfache Gemüsespieße sind perfekt für das Grillen geeignet. Besser schmecken aber immer von Pilzspieße mit Kräuterseitlingen oder Shiitakepilzen. Einfach die Pilze in Scheiben schneiden, auf einen Spieß spießen und über Nacht in eine Marinade aus Sojasauce, Apfeldicksaft, etwas Limettensaft, Knoblauch und Ingwer einlegen. Am nächsten Tag einfach auf den Grill legen und genießen.

Gegrillter Tofu

Da purer Tofu meist ein wenig langweilig schmeckt, einfach in eine mediterrane Kräutermarinade aus Weißwein, Zitronensaft, Knoblauch und Kräutern wie Rosmarin, Thymian oder Oregano einlegen. Den eingelegten Tofu anschließend einfach wie gewohnt auf den Grill legen. Sie werden sehen, mit Marinade schmeckt er gleich um einiges besser.

Grillbanane

Wenn es mal etwas süßer sein darf, ist eine Grillbanane die perfekte Wahl. Die ungeschälte Banane einfach einschneiden, in den Schnitt Schokostückchen geben und auf den Grill legen, bis die Schokolade geschmolzen ist. Die Banane nach dem Grillen einfach mit einem Löffel auslöffeln.

Gemüseröllchen

Auch gut geeignet für das Grillen, sind Gemüseröllchen. Nehmen Sie dafür einfach ein Gemüse nach Wahl, zum Beispiel Paprika, schneiden Sie es in Stücke und umwickeln Sie es mit Zucchini- oder Auberginenscheiben. Eventuell mit einem Zahnstocher befestigen und auf dem Grill anbraten.

Gegrillte Ananas

Eine Ananas kann nicht nur ungekocht verzehrt werden, sondern auch zuvor gegrillt werden und ist eine leckere Alternative zur Grillbanane. Einfach die Ananas ungeschält in Scheiben schneiden und auf dem Grill anbraten. Zum Verfeinern zuvor mit etwas Rum und Zucker beträufeln.

Gegrillter Kukuruz

Maisliebhaber können auch einfach zu einem ganzen Kukuruz greifen und diesen auf den Grill legen. Einfach grillen, bis die Maiskörner schön braun und knusprig sind. Regelmäßig wenden, damit der Mais gleichmäßig gegrillt wird.

Gefüllte Avocado

Ebenfalls für das Grillen geeignet sind gefüllte Avocados. Diese einfach halbieren, aushöhlen, die Schnittseite kurz auf dem Grill anbraten und anschließend mit einer Füllung nach Wahl befüllen. Für die Füllung sind besonders Tomaten oder Paprika gut geeignet. Die befüllte Avocado nun ausschließlich mit der Unterseite auf den Grill geben.

Mit Fleischersatz grillen

Wer nicht ausschließlich Gemüse grillen möchte, kann auch auf Fleischersatz-Produkte zurückgreifen, denn mittlerweile gibt es in jedem Supermarkt bereits einen veganen Ersatz für Würstchen, Steak oder Burger-Patties. Wichtig hierbei ist jedoch, dass der Fleischersatz beim Grillen nicht so lange benötigt wie Fleisch. Auch sollte der Rost ausgiebig eingeölt werden, damit nichts kleben bleibt.

Marshmallows

Vegane Marshmallows sind zwar nicht unbedingt für den herkömmlichen Grill geeignet, wenn allerdings ein kleines Lagerfeuer gemacht oder eine Feuerschale verwendet wird, sind vegane Marshmallows ein guter Ersatz für die Würstchen. Einfach die Marshmallows auf einen Stock spießen und im Feuer grillen, bis sie schön braun und flüssig sein. Als deftige Mahlzeit können sie zwar nicht mithalten, aber dennoch sind sie extrem lecker.

Tags: Ernährung

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.