Kundenservice: +49 7152 - 353 911 - 0

Elektroden Ratgeber – Alles was Sie wissen müssen

TENS-Therapie ja – aber nicht ohne die korrekten Elektroden. Wie wähle ich die passenden TENS-Elektroden aus? Auf was muss ich bei den Elektroden an sich achten? Auf was...

mehr erfahren Text einklappen

TENS-Therapie ja – aber nicht ohne die korrekten Elektroden.

  • Gelenkschmerzen? 
  • Schulter- und Nackenschmerzen? 
  • Kopfweh? 

Das sind nur drei von diversen Schmerzarten, die Ihnen zusetzen und die Lebensqualität enorm herunterziehen können. Was können Sie tun, um den Schmerzen den Garaus zu machen oder sie zumindest zu lindern? 

Beispielsweise könnten Sie die Reizstrom-Therapie mit einem TENS-Gerät in Betracht ziehen. Dabei werden elektrische Impulse auf Ihre Haut übertragen, die letztendlich den Schmerz lindern sollen. Doch bedenken Sie: So eine TENS-Therapie (transkutane elektrische Nervenstimulation) funktioniert nur, wenn Sie auch die korrekten Elektroden anwenden

Von Werk aus kommen TENS-Geräte mit normalen, in der Regel quadratischen Standard-Elektroden. Nicht an allen Körperstellen haften diese optimal oder entfalten die beste Wirksamkeit. 

Bei Schmerzen an den vorhin erwähnten Körperstellen wie dem Nacken-Schulterbereich empfiehlt es sich, speziellere Elektroden anzuwenden. Diese sind gezielt für die Anwendung an bestimmten Körperstellen entwickelt und erleichtern die Anwendung, während sie gleichzeitig die Wirksamkeit der Anwendung fördern. Als Beispiel ließen sich etwa noch halbrunde Elektroden für Schulter oder Knie anführen, die sich ideal den Rundungen Ihres Körpers anschmiegen. Und so existieren noch weitere. 

Bei axion finden Sie nicht nur TENS-Geräte, sondern auch die weltweit größte Auswahl an Reizstrom-Elektroden. 

Aber was ist zu beachten:

Wie wähle ich die passenden TENS-Elektroden aus?

Die Elektroden in unserem Sortiment unterscheiden sich vor allem in ihrer Größe und Form. Welche Größe und Form Sie brauchen, entscheidet sich darüber, an welchen Körperstellen Sie sie anwenden möchten. Darüber hinaus teilt sich das Sortiment in selbstklebende und nicht-selbstklebende Elektroden auf. Letztere sind jedoch vor allem im gewerblichen Gebrauch üblich.

Abseits der Standard-Elektroden sind die meisten Produkte hinsichtlich bestimmter Körperstellen und Muskelpartien entwickelt worden. So leisten sie beim Anwenden einen ordentlichen Halt und können die Reizstrom-Impulse ordentlich übertragen

Auf was muss ich bei den Elektroden an sich achten?

Damit die Schmerztherapie mit TENS den erwarteten Effekt nach sich zieht, müssen Sie die korrekte Funktionalität der Elektroden sicherstellen. Das hört sich aber komplizierter an, als es tatsächlich ist. Im Kern müssen Sie nur sicherstellen, dass die Pads unbeschädigt und sauber sind und keine Verunreinigungen aufweisen. 

Wenn etwas davon nicht zutrifft, sollten Sie die Elektroden tauschen, bevor Sie mit der Anwendung von Reizstrom starten. Kleben Sie die Elektroden danach wieder zum Schutz auf den Plastikfilm auf. Der Verschleiß kann minimiert werden, wenn Sie die Hautstelle vor dem Anbringen der Elektroden reinigen, beispielsweise mit einem speziellen Elektrodenspray.

Ansonsten ist nur darauf zu achten, dass Sie die Wirkung an bestimmte Körperstellen maximieren können, wenn Sie speziell dafür vorgesehene Elektroden anwenden. Standard-Elektroden können zwar fast überall am Körper eingesetzt werden, sind jedoch häufig komplizierter in der Anwendung als Spezial-Elektroden. Lassen Sie sich – wenn bei der Wahl der Pads etwas unklar ist – vorab von unseren Experten beraten. 

Auf was muss ich beim Kauf der Elektroden achten?

Im Idealfall gibt es spezielle Elektroden-Pads für die TENS-Therapie an Körperstellen, die Sie behandeln möchten (Nacken, Schulter, Rücken, Gelenke, Knie, …). Ansonsten lassen sich die universellen, quadratischen Standard-Pads, die wir stets mit dem TENS-Gerät mitliefern, auch an allen „normalen“ Körperstellen anwenden

Grundsätzlich gilt: Je größer die Elektrodenfläche, desto besser die Haftfähigkeit. Die TENS-Geräten von axion werden daher immer mit Elektroden der Größe 5x5cm ausgeliefert statt mit den marktüblichen Standard-Elektroden der Größe 4x4cm.

Wenn Sie Reizstrom an größeren Körperflächen wie Rücken, Bauch oder Beinen anwenden möchten, verwenden Sie etwas größere Elektroden. Dadurch wird der Strom besser verteilt und die Haut weniger stark beansprucht.

Falls Sie eine sensible Haut haben, die generell sehr leicht reizbar ist, empfehlen wir die Verwendung von Elektroden mit einer speziellen Gelschicht für empfindliche Haut. In der Regel werden die normalen Elektroden jedoch sehr gut vertragen.

UND: Viele der TENS-Elektroden können Sie auch für EMS verwenden

Welche Elektroden eignen sich am besten für die verschiedenen Einsatzbereiche? Woher bekomme ich sie?

Grundsätzlich bekommen Sie alle Elektroden, die Sie brauchen, bei axion. Wir führen das weltweit größte Sortiment an TENS-Elektroden.

Die kleinen Elektroden wurden vor allem für das Platzieren auf kleinen Schmerzradien und Elektro-Akupunktur konzipiert. 

Große Klebeelektroden sind dann sinnvoll, wenn Sie Schmerzen an ebenso großen Körperflächen wie dem Bauch oder dem Rücken behandeln möchten. Dazu ist zu erwähnen, dass diese Elektroden bei höheren Stromstärken einen besseren Komfort bieten und schonender für die Haut sind. 

Spezielle Elektroden gibt es beispielsweise hierfür: 

Welche Elektroden passen zu meinem TENS-Gerät?

Thema: Kompatibilität. Verschiedene Hersteller benutzen verschiedene Anschlussarten für ihre Geräte. Alle axion-TENS-Geräte besitzen einen universellen 2mm-Steckanschluss für Elektroden, zu dem Sie selbstverständlich zahlreiche Elektroden(-Sets) in diesem Shop kaufen können. Diese passen auch zu den meisten Geräten anderer Hersteller mit Steckanschluss.

Ausnahmen bestehen bei Geräten mit Druckknopf-Anschluss. Hier empfehlen wir Ihnen, die Elektroden aus unserem Partnershop Elektroden-Pads.de zu bestellen. Dort finden Sie Elektroden, die zu den meisten TENS-Geräten am Markt kompatibel sind. 

Sofern Sie sich bei der Auswahl unsicher sind, wenden Sie sich einfach an einen unserer Experten und lassen Sie sich beraten. Sie erreichen den Kundenservice unter +49 (0) 7152 – 353 911 – 0.

Welche Vorteile haben TENS-Geräte mit mehr Elektroden?

Um ein wohltuendes Resultat zu erzielen, reicht es auf kleinen Flächen normalerweise aus, zwei bis maximal vier Elektroden zu verwenden. Auf dem Rücken, Bauch oder am Oberschenkel, also bei größeren Flächen, sowie bei der zeitgleichen Anwendung an mehreren Körperstellen wie zum Beispiel an den Schultern, sind mehr Pads optimal und wir sprechen von bis zu acht Elektroden.

Bei der Muskelstimulation (EMS) ist es sinnvoll, den Körper symmetrisch zu trainieren. Hier können Sie Ihre Muskulatur mit mehr Elektroden beidseitig und zeitsparend stärken

Ob es Vorteile für Sie hätte, wenn Sie sich ein TENS-Gerät mit mehr Elektroden aussuchen, entscheidet sich stets darüber, an welcher Stelle Sie Schmerzen empfinden ob Sie eine reine Schmerztherapie machen oder diese mit präventiver Muskelstimulation ergänzen möchten. 

Selbstklebe-Elektroden oder Dauerelektroden mit Gel? Welche Pads sind besser?

Ein wesentlicher Unterschied, der weiter oben noch nicht erwähnt wurde, ist, ob Sie sich für Selbstklebe-Elektroden oder Dauerpads mit Gel entscheiden. 

Beide haben ihre Vorteile und Nachteile:

 
  • Pros
  • Cons
  • Self-adhesive electrodes
  • Immediately applicable, no extra prep necessary.
  • Self-adhesive thanks to skin-friendly gel layer, no extra accessories required.
  • Significantly larger selection to choose from.
  • Wear and tear will eventually necessitate replacement. Clean your skin before use to maximize their lifespan!
  • Electrodes cannot be used by multiple people.
  • Durable electrodes with gel
  • Used for longer than self-adhesive electrodes.
  • Can be cleaned with special agents and are suitable for multiple users, so they’re mainly used in the commercial sector.
  • Can only be used with gel, which is an extra purchase.
  • With every application they must be affixed with bands or patches.

Wie sollte ich die Elektroden lagern?

Direkt nach dem Anwenden des TENS-Geräts entfernen Sie die Elektroden mit Vorsicht von der Haut. Ziehen Sie dabei unter keinen Umständen einfach am Kabel. Dadurch können Schäden an den Elektroden entstehen und sie werden unbrauchbar. Halten Sie stattdessen die Elektrode zum Entfernen an einer der Ecken.

Kleben Sie die Pads anschließend auf die Schutzfolie und bewahren Sie sie am besten in einem wiederverschließbaren Plastikbeutel kühl und trocken sowie geschützt vor Hitze und direkter Sonne auf. Das hat den Grund, dass die Gelschicht der Elektroden nicht austrocknen sollte. 

Versuchen Sie nicht, selbstklebende Elektroden zu reinigen! Die Gelschicht der Elektroden ist wasserbasiert und löst sich durch Kontakt mit Wasser oder Alkohol auf. Reinigen Sie stattdessen die Haut vor dem Anbringen der Elektroden.

Ist Ihnen noch etwas unklar? 

Wenden Sie sich einfach an unsere Experten und lassen Sie sich beraten. Mit den Elektroden und Geräten von axion werden Sie wunderbar klarkommen und können Ihre Schmerzen optimal therapieren. 

Zuletzt angesehen