Kundenservice: +49 7152 - 353 911 - 0

TENS bei Fußschmerzen

Unsere Füße sind tagtäglich einer großen Beanspruchung ausgesetzt. Fehlbelastungen der zahlreichen Gelenke, Muskeln, Bänder, Sehnen und Nerven, oft durch unpassendes Schuhwerk, führen früher oder...

mehr erfahren Text einklappen

Unsere Füße sind tagtäglich einer großen Beanspruchung ausgesetzt. Fehlbelastungen der zahlreichen Gelenke, Muskeln, Bänder, Sehnen und Nerven, oft durch unpassendes Schuhwerk, führen früher oder später zu Schmerzen am Fuß. Besonders im Bereich des Fußgewölbes ist eine sehr große und falsche Belastung oft ausschlaggebend für eine Symptomatik wie den Senk-, Platt- oder Spreizfuß. Fußschmerzen können sowohl unter Belastung als auch im Ruhezustand auftreten. Eine TENS-Behandlung am Fuß kann hier schnell zu einer Entlastung der geplagten Fußmuskulatur verhelfen. Bei akuten und chronischen Schmerzen bewirkt TENS ein Unterbrechen des schmerzverursachenden Reizes im Nervengewebe. Ebenso möglich ist eine Ausschüttung der körpereigenen, schmerzdämpfenden Hormone, der Endorphine. Verspannungen der Fußmuskulatur können gelöst werden und es kommt zu einer besseren Durchblutung. TENS ist einfach auch im Alltag zu Hause durchzuführen.

So platzieren Sie die TENS-Elektroden bei Fußschmerzen

Das Elektroden-Set für Finger und Handgelenk haftet auch sehr gut an den Zehen. Wenn Sie Schmerzen an Ihrer Ferse oder an der Fußsohle haben, können Sie auch das Schmerzpunkt-Pflaster und die Elektroden 10 x 5 cm verwenden. Bringen Sie die Elektroden wie in der Abbildung an, um Ihre Schmerzen effektiv bekämpfen zu können. Für die Anwendung benötigen Sie ein TENS-Gerät mit mindestens zwei Kanälen.

Fussschmerzen

Das optimale TENS Gerät für Ihren Anwendungsfall – Empfehlung der Programme

Bei TENS EMS Geräten aus dem Hause axion empfehlen wir nachfolgende Programme für die Schmerztherapie.

TENS EMS Kombi Gerät STIM-PRO X9

Hier wird in der Regel das Programm P02 oder P10 verwendet.

Zum Gerät: TENS EMS Kombi Gerät STIM-PRO X9

TENS Gerät STIM-PRO T-400

Hier wird in der Regel das Programm P02 oder P10 verwendet.

Zum Gerät: TENS Gerät STIM-PRO T-400

TENS-Gerät STIM-PRO COMFORT

Hier wird in der Regel das Programm P02 oder P03 verwendet.

Zum Gerät: TENS-Gerät STIM-PRO COMFORT

Bitte beachten Sie: Die Stromstärke sollte so eingestellt sein, dass Sie als angenehmes Kribbeln empfunden wird. Bei der TENS-Behandlung an der Hand sollte auf eine geringe Stromstärke geachtet werden. Die Dauer der Anwendung sollte ca. 40 Minuten betragen, um eine anhaltende Schmerzreduktion erzielen zu können. Es ist auch sinnvoll, die Programme hin und wieder zu wechseln, um durch wechselnde Reize für den Körper die Wirkung der TENS-Behandlung zu erhöhen und Gewöhnungseffekte zu vermeiden.

Sie haben noch Fragen zur korrekten Elektrodenplatzierung bei Fußschmerzen?

TENS Beratung am Telefon: +49 (0) 7152 – 353 911 – 0 oder schreiben Sie uns.

<< Zurück zur Übersicht TENS Anwendungen

Zuletzt angesehen