+49 7152 - 353 911 - 0 Lieferzeit: 2-3 Tage
Filter schließen
Filtern nach:
Kategorien

Oberschenkelinnenseite trainieren - 8 Übungen für straffe Oberschenkel

Überschüssiges Fett an den Oberschenkeln? Leider kein Einzelfall

Ob der Körper nun eher am Bauch, an den Beinen oder am Po Fett ansetzt, das ist meistens zum einen eine Frage des Alters, zum anderen der Vererbung. Gerade Frauen neigen dazu, auf der Innenseite der Oberschenkel Fettpölsterchen anzusetzen, die dann beim Laufen unbequem aneinander reiben. Das betrifft in besonderem Maße Rockträgerinnen. Mit den passenden Übungen und ausreichend Bewegung lassen sich die Oberschenkelinnenseiten erfolgreich straffen.

Nachfolgend 8 Übungen für die Innenseite der Oberschenkel, die es in sich haben. Sie sind effektiv und sollten daher für einen optimalen Erfolg am besten alle 2-3 Tage wiederholt werden.

Zusätzlich zu diesen Übungen empfiehlt es sich allerdings, regelmäßig ein HIIT Training zu absolvieren und dies mit Ausdauertraining zu kombinieren. Geheimtipp: Mit dem TENS & EMS Gerät lässt sich das Workout deutlich im Effekt steigern. Vor allem bei den typischen Reiterhosen lassen sich die TENS & EMS Elektroden gezielt an den Oberschenkeln anbringen, um dort das Gewebe "anzusprechen".

1. Beinheben auf der Seite liegend

Legen Sie sich auf die Seite und stützen Sie den Kopf mit dem Arm ab. Das obere Bein heben Sie nun senkrecht nach oben und senken es dann wieder ab, ohne es auf dem unteren Bein abzulegen. Diese Übung wiederholen Sie mindestens 20 Mal. Danach kicken Sie das Bein parallel zum unten liegenden Bein nach vorne und ziehen es dann wieder nach hinten. Ebenfalls 20 Mal wiederholen. Anschließend kommt die Schere: Heben Sie beide Beine ganz leicht vom Boden ab und scheren Sie die Beine abwechselnd nach vorne und hinten, immer aber parallel zum Boden ausgerichtet.

Jetzt bleibt das untere Bein wieder am Boden liegen und mit dem oberen Bein beschreiben Sie 20 Mal in der Luft kleine Kreise. Als Letztes ist das untere Bein dran: Halten Sie das obere Bein im 45° Winkel fix in der Luft und ziehen Sie das untere immer wieder an das obere heran, sodass beide Beine parallel sind. Nun die Seite wechseln.

2. Ausfallschritt

Der Ausfallschritt ist ideal, um die Oberschenkel zu trainieren. Stellen Sie sich aufrecht hin und machen Sie mit dem rechten Bein einen Ausfallschritt nach vorne, sodass das linke Knie den Boden berührt und gehen Sie wieder in die Ausgangsposition zurück. Diese Übung 20 Mal wieder holen, dann die Seite wechseln.

3. Tiefe Beinbeuge

Stellen Sie sich so hin, dass die Beine weit gegrätscht sind und gehen Sie dann in die Knie, sodass die Oberschenkel sich parallel zum Boden befinden. In dieser Position wippen Sie 20 Mal leicht auf und ab. Danach verbleiben Sie in dieser Position und nehmen bei beiden Füßen gleichzeitig die Fersen nach oben und stellen sie dann wieder ab. Ebenfalls 20 Mal wiederholen.

4. Kniebeugen

Die gute, alte, klassische Kniebeuge ist ideal, um die inneren Oberschenkel, zugleich aber auch den Po zu trainieren. Stellen Sie sich hüftbreit hin und legen Sie die Hände an die Hüften. Dann gehen Sie so tief in die Hocke, dass die Oberschenkel parallel zum Boden sind. Machen Sie auf diese Art und Weise ganz sauber 20-30 Kniebeugen.

5. Hampelmann

Der Hampelmann ist eine der besten Übungen, um die Beine und auch den Rest des Körpers zu trainieren. Stellen Sie sich aufrecht hin, Beine geschlossen und springen Sie dann so weit wie möglich mit beiden Beinen nach außen und nehmen Sie die Hände dazu über den Kopf. Springen Sie auf diese Weise 60 Sekunden lang nach außen und innen.

6. Seitlicher Ausfallschritt

Der Ausfallschritt ist auch seitlich möglich. Stellen Sie sich aufrecht hin und gehen Sie dann mit einem Bein seitlich möglichst tief in den Ausfallschritt. Wieder in die Ausgangsposition zurückkommen und die Übung mindestens 20-mal auf jeder Seite wiederholen.

7. Standwaage

Stellen Sie sich aufrecht hin, heben Sie dann ein Bein gestreckt an, ziehen es so lange nach hinten und beugen Sie Ihren Oberkörper nach vorne, bis dieser zusammen mit Ihrem gehobenen Bein eine parallele Linie zum Boden bildet. Die Arme können Sie nach vorne oder hinten strecken. Verbleiben Sie ein paar Sekunden in dieser Position.

Für Fortgeschrittene: Machen Sie nun auf dem Bein, auf dem Sie stehen, Kniebeugen. Dabei wird nicht nur Ihr Standbein trainiert, sondern auch Ihr Gleichgewichtssinn.

8. Squats

Für diese Übung brauchen Sie einen Stuhl, der hinter Ihnen stehen muss. Legen Sie einen Fuß nach hinten auf die Sitzfläche des Stuhls und gehen Sie dann so in die Knie, dass das Knie des hinteren Beins den Boden berührt oder fast berührt. Wichtig: Die Knie sollten dabei keinesfalls seitlich wegknicken. Auch diese Übung sollte 20 Mal wiederholt werden.

Im Laufe der Zeit können Sie alle genannten Übungen nicht nur 20 Mal, sondern auch deutlich öfter durchrühren. Seilspringen und Treppensteigen sind übrigens ideal, um die genannten Übungen zu ergänzen.

Überzeugen Sie sich von unserer Kundenzufriedenheit

Training intensivieren mit TENS und EMS

Mithilfe von einem EMS Gerät von axion können Sie die Innenseite des Oberschenkels noch effektiver trainieren. Legen Sie vor dem Training einfach die Elektroden an der Innenseite an und schon kann es losgehen mit dem Training. Die elektrische Stimulation der Muskeln wird dadurch intensiviert und der Effekt kann deutlich verbessert werden. Auch zur schnelleren Regeneration nach dem Training sind unsere Geräte geeignet.

Haben Sie Fragen zum Training? Rufen Sie uns an unter: +49 7152 - 353 911 - 0 oder schreiben Sie uns eine Mail an service@axion.shop

Tags: EMS, Sport, Training

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
TENS EMS Kombigerät STIM-PRO X9 TENS EMS Kombigerät STIM-PRO X9
CHF 159.00 * CHF 169.00 *