Persönliche Kundenberatung Lieferzeit: 2-3 Tage

Willkommen im Magazin von axion!

axion-Blog-f-r-TENS-und-EMS

Im neuen axion Magazin präsentieren wir Ihnen regelmäßig spannende Themen und praktische Empfehlungen rund um die schmerzlindernde Reizstromtherapie mit TENS, effektives Muskeltraning mit EMS, verschiedenste Elektroden und ein zielführendes Beckenbodentraining bei Problemen mit Inkontinenz oder nach der Schwangerschaft. Zusätzlich bieten wir Ihnen Anregungen zu einer gesunden Lebensweise und verraten Ihnen die besten Beauty- und Anti-Aging-Tricks und leckere Rezeptvorschläge zum Nachkochen für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Wir freuen uns ebenso auf hochwertige Gastbeiträge von führenden Wissenschaftlern, Ärzten, Phsyiotherapeuten, Sportlern und unseren geschätzten Kunden rund um die Themen EMS und TENS. Diese Artikel werden entsprechend gekennzeichnet sein. axion wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Bei Fragen Ihnen unsere geschulten Medizin-Produkteberater gerne per E-Mail unter service@axion.shop oder per Telefon +49 7152 - 353 911 - 0 zur Verfügung.

Wie eine TENS Therapie bei verschiedenartigen Schmerzbildern helfen kann. Weltweit leiden etwa 30 % aller Menschen unter chronischen Schmerzen. Am meisten treten dabei Rücken- und Kopfschmerzen auf, viele leiden aber auch unter Nacken- oder Nervenschmerzen. Oftmals ist die Intensität der Schmerzen so stark, dass die Betroffenen ihren Beruf nicht mehr oder nicht mehr im vollen Umfang ausüben können. Das Leben und das Wohlbefinden, aber auch die Psyche leiden darunter sehr. Der Schmerz besitzt einen eigenen Krankheitswert, er ist ein ständiger Begleiter und meistens gibt es nichts, was zuverlässig hilft.
Potenzstörungen Ursachen können vielfältig sein. Medizinisch betrachtet bedeutet die Definition „erektile Dysfunktion“, dass ein Mann in mehr als 2/3 aller Fälle keine Erektion bekommt oder diese nicht aufrechterhalten kann, so dass ein Geschlechtsverkehr unmöglich ist. Der Penis wird nicht steif genug oder er erschlafft zu früh. Eine solche Störung besteht meistens über einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten.
Tags: Gesundheit, TENS
Unsere Hände sind jeden Tag extrem belastet - immerhin brauchen wir unsere Hände, das Handgelenk und die Finger permanent. Deshalb kann es immer mal wieder zu Handschmerzen kommen: im Handgelenk, am Daumenballen, in den Fingern etc. Wenn jeder Handgriff Schmerzen bereitet, kann einem das Leben zur Hölle machen. Was also tun, wenn die Hand schmerzt?
Übungen gegen Schulterschmerzen und Verspannungen: Wenn Sie unter Schmerzen an der Schulter leiden, können diese einfachen Übungen für Abhilfe sorgen.

Verspannter Nacken - was tun?

Dieses Problem kennen wohl die allermeisten von uns: ein verspannter Nacken. Im Nacken zieht es unangenehm, die Muskeln sind verhärtet und jede Bewegung ist schmerzhaft. Manchmal gesellen sich dann zu allem Übel auch noch Kopfschmerzen hinzu. Bei der heutigen Lebensweise und Art zu arbeiten, sind Nackenverspannungen keine Seltenheit, sondern eher an der Tagesordnung. Wer viele Stunden lang am Arbeitsplatz vor dem Computer sitzt, hat meistens früher oder später mit Nackenverspannugnen zu tun. Auch in die umliegenden Bereiche wie die Schultern und den Rücken strahlen die Schmerzen aus.
Sie müssen Nackenverspannungen aber nicht einfach so hinnehmen. Es gibt eine ganze Menge, was Sie dagegen tun können: Einmal präventiv und auf der anderen Seite auch dann noch, wenn die Schmerzen bereits da sind und Ihnen das Leben schwer machen.
Ein starker Beckenboden kann Männer potenter machen, er verhilft zu einer besseren Haltung und beugt Inkontinenz vor. Die größte Herausforderung dabei ist es allerdings, überhaupt zu verstehen, wo genau sich der Beckenboden befindet, wie er sich anfühlt und wie man die Muskeln anspannt.
Tags: Beckenboden, TENS, EMS
Rückenschmerz ist für die meisten kein Fremdwort. Es ziept und brennt, mal oben, mal unten, mal mehr, mal weniger. Die meisten, die über Rückenschmerzen klagen, leiden im unteren Rücken darunter. Allerdings gibt es für die „Rückenschmerzen unterer Rücken“ sehr vielseitige Ursachen, Schmerz ist nicht gleich Schmerz. Dennoch liegen die meisten Ursachen in einer falschen Haltung, in zu wenig Bewegung oder zu schwachen Muskeln.
Wenn die Waden immer wieder schmerzen, kann das ganz unterschiedliche Ursachen haben. Dabei werden die Schmerzen von Mensch zu Mensch anders wahrgenommen – der Eine empfindet Wadenschmerzen eher ziehend, der Andere empfindet sie als bohrenden Schmerz, während der Nächste sie eher als Krämpfe bezeichnen würde. Lästig sind sie in jeder Hinsicht allemal und manchmal können sie auch die Nachtruhe empfindlich stören.
Verantwortlich für die Schmerzen sind in den allermeisten Fällen die Muskeln, die sich auf der Rückseite des Unterschenkels befinden und bei jedem Schritt aktiv sind. Die Frage nach der Ursache kann nur beantwortet werden im Zusammenhang mit der Frage, wann die Schmerzen auftauchen: beim Gehen, in Ruhezustand oder nachts? Nach dem Sport direkt oder zeitverzögert?
Endlich ist das Baby da – aber der Bauch und der Beckenboden haben längst noch nicht wieder ihre ursprüngliche Form. Im Gegenteil: Hebammen sagen, dass es 9 Monate lang braucht, bis sich das Baby entwickelt im Bauch und danach genauso lange, bis der weibliche Körper wieder in seine ursprüngliche Form zurück kommt. Es braucht also in jedem Fall ein bisschen Geduld - auch wenn es schwerfällt - bis alles wieder so ist wie vor der Schwangerschaft.
Geduld allerdings reicht alleine nicht aus. Wichtig für den Beckenboden ist es, rechtzeitig mit speziellen Übungen anzufangen. Doch was genau bedeutet rechtzeitig? Wann dürfen Wöchnerinnen mit der Rückbildung beginnen und in welchem Rahmen?
Tags: TENS, Beckenboden
Es zwickt, es schmerzt. Nackenschmerzen sind leider ein recht häufiges Phänomen, unter dem viele Menschen leiden. Das ist auch kein Wunder: Stress im Job und langes Sitzen sind für den Nacken alles andere als gut. Wie Sie Ihre Nackenschmerzen lösen und sich so zu mehr Wohlbefinden verhelfen, erfahren Sie von axion.
In vielen Kulturen werden Massagen schon seit Jahrtausenden zur therapeutischen Wirkung eingesetzt. Das Angebot an Massagetechniken ist mittlerweile sehr unüberschaubar. Angefangen von der klassischen Massage über die Thai- und die Fußreflexzonenmassage bis hin zur exotischen Lomi-Lomi-Massage. Aber haben Sie schonmal über eine Reizstrommassage mit einem TENS oder EMS Gerät nachgedacht? Hiermit lassen sich körperliche Probleme unbedenklich behandeln.
In unserem Alltag steigen wir Treppen rauf und runter, rennen zur Bushaltestelle, bücken uns, um die Schuhe zu binden, tragen Einkaufstüten, bedienen Computer und Smartphones und gehen in der Freizeit zum Sport. Das geht aber nur, wenn unsere Gelenke dabei nicht schmerzen. Sobald wir unter Gelenkschmerzen leiden, ist unser privater und beruflicher Alltag stark eingeschränkt.
Eine entspannende Wärmezufuhr oder eine erfrischende Kühlung beleben unseren Körper. Sowohl die Kälteanwendung als auch die Wärmebehandlung zählen zur Thermotherapie. Sie nutzt Temperaturreize, um die Selbstheilung des Körpers zu fördern. Bei diesem Naturheilverfahren werden die Ursachen der Schmerzen und Symptome ohne Medikamente und bei richtiger Anwendung ohne Nebenwirkungen behandelt.
Egal ob TENS oder EMS, mit unserem STIM-PRO X9 ist beides möglich. Bei jeglicher Anwendung sind Sie nicht an Ort und Zeit gebunden. Ob bei der Arbeit, dem Kochen oder Bügeln. Ihr persönliches, schmerzlinderndes oder auch Muskel aufbauendes Programm kann immer und überall verwendet werden.
Tags: EMS, TENS, Gesundheit
Jeder dritte deutsche Bundesbürger und jede dritte deutsche Bundesbürgerin leiden an Rückenschmerzen. Besonders betroffen ist der Lendenwirbelsäulenbereich. Aber auch an der Nacken- und Schultermuskulatur klagen viele Betroffene über Schmerzen. Mit der TENS-Schmerztherapie können Sie Ihre Schmerzen lindern und mit dem EMS-Training tiefliegende und oberflächige Muskeln trainieren und Schmerzen vorbeugen.
Tags: Rücken, TENS
Die "Gate Control Theorie" besagt, dass Schmerzsignale unter bestimmten Umständen nicht zum Gehirn weitergeleitet werden. Es beruht auf der Annahme, dass im Hinterhorn des Rückenmarks ein besonderer Nervenmechanismus vorhanden ist, der ähnlich wie ein Tor (Gate) arbeitet und Schmerzen zum Gehirn moduliert, d.h. entweder abschwächt (blockiert) oder verstärkt (durchlässt).
Tags: TENS, EMS, Gesundheit